Grenzinfopunkt

Viele Akteure in der Euregio Maas-Rhein arbeiten voller Überzeugung an der Förderung eines attraktiven wirtschaftlichen Standortklimas mit einer internationalen Ausstrahlung. Dafür ist vor allem in den Grenzregionen ein transparenter, grenzüberschreitender Arbeitsmarkt eine Grundvoraussetzung.

Um diese erwünschte Entwicklung zu fördern, bedarf es einer geeigneten, dauerhaften Informationsstruktur. Diese Informationsstruktur muss aktuelle Informationen in den Bereichen des Steuerrechts sowie des Sozialversicherungsrechts gewährleisten sowie eine qualifizierte Beratung garantieren. Nur dann werden Bürger/Arbeitnehmer und Unternehmer/Arbeitgeber wirksam die Chancen der Euregio nutzen, und kann sich das wirtschaftliche Potenzial der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit entfalten. 

Nach mehrjährigen Vorbereitungsarbeiten haben im Jahre 2011 11 Partner eine Absichtserklärung unterzeichnet und sich dauerhaft zur Zusammenarbeit bereit erklärt. Diese Absichtserklärung mündete im März 2012 in ein Durchführungsabkommen mit dem Ziel, den Grenzinfopunkt Aachen-Eurode zu realisieren. Diese 11 Partner sind:

  1. REGIO Aachen e.V.
  2. die Provinz Limburg
  3. die Stadt Aachen
  4. die Städteregion Aachen
  5. die Städteregion Parkstad-Limburg
  6. die Gemeinde Vaals
  7. der Zweckverband Eurode
  8. die Industrie- und Handelskammer Aachen
  9. die Handelskammer Limburg
  10. die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens sowie
  11. die Gemeinde Gulpen-Wittem.

Aufgrund intensiver Zusammenarbeit der o.a. Partner wurde am 7. September 2012 der Grenzinfopunkt Aachen-Eurode, Dependance EBC, im Rahmen einer kleinen Feierstunde, an der zahlreiche namhafte Vertreter aus Politik und Wirtschaft aller drei Länder teilnahmen, eröffnet. 

 

Die Öffnungszeiten sind:

- Montags von 13.30 - 16.00 Uhr;

- Dienstags von 10.00 - 16.00 Uhr;

- Mittwochs von 10.00 - 16.00 Uhr;

- Donnerstags von 10.00 - 16.00 Uhr, sowie von 16.00 - 18.00 Uhr (allerdings nur nach telefonischer Terminabsprache);

- Freitags ist der Grenzinfopunkt geschlossen.

Telefonisch erreichen Sie den Grenzinfopunkt im EBC zwecks Terminabsprache unter 0049-(0)2406-98 79 292 oder unter 0031-(0)45-545 61 78.